Löschfahrzeugkonzept der Freiwilligen Feuerwehr Ingolstadt/

Beschaffung von 10 LF10 für die Standardaufgaben der FF aus dem Haushaltsjahr 2016

 

Am 25.01. und 26.01.2017 war eine Delegation der Feuerwehr Ingolstadt, unter der Führung von Amtsleiter BOR Josef Huber,

beim Hersteller für Feuerwehrfahrzeuge Rosenbauer AG im Werk  Leonding/ Österreich.

Vor Ort wurde das 1. Fahrzeug im Rohbau besichtigt und abgenommen.

Zu diesem Zeitpunkt sind am unfoliertem Fahrgestell und Aufbau wesentliche Punkte am Aufbaukoffer noch sichtbar und zugänglich,

während die Fahrerhauskabine und der Mannschaftsraum bereits fertig gestellt sind. Hier konnten gemeinsam mit dem Projektanten

des Hersteller Details wie einheitliche und dem Konzept entsprechende Befestigungspunkte für den Fahrzeugfunk, tragbare

Funkgeräte, Handlampen, Aufbewahrungsboxen oder Leinenbeutel im vorderen Teil des Fahrzeuges getestet und abgesprochen werden.

Ebenso konnten letzte Details für die mitgeführten Ausrüstungsgegenstände im Aufbaukoffer und den Geräteräumen am tatsächlichen

Fahrzeug überprüft und optimiert werden. Das Design wurde an die bereits vorhandenen HLF in der Feuerwehr Ingolstadt angepasst.

Auch wurde das Abnahmedatum, der Schulungstermin der Tagesschulung für die Multiplikatoren und das Auslieferungsdatum des ersten

Fahrzeugs vereinbart. Die Abnahme wird demnach am 04.04.2017 erfolgen.

Der Schulungstermin für die Multiplikatoren der einzelnen Feuerwehren wird tags darauf am  05.04.2017 stattfinden.

Anschließend erfolgt die Auslieferung des 1. Fahrzeugs.

Dieses Löschfahrzeug dient dann innerhalb der Feuerwehr Ingolstadt zur Schulung der weiteren Freiwilligen Feuerwehren und zum

Qualitätscheck vor Ort.

Parallel dazu wurde in Absprache mit der Abteilung Ausbildung der BF und FF ein Themenkatalog erarbeitet, der einen einheitlichen

Ausbildungsstand auf und mit den neuen Fahrzeugen ermöglicht. Dabei werden Themen wahlweise auf die 12 Multiplikatoren der FF,

auf die Ausbilder der Ausbildungsabteilung und auf die Kommandanten der Standorte verteilt.  

Wie bereits im letzten Jahr vereinbart geht anschließend ein erster Dreierblock (Ziel Ende Mai 2017) an die FF IN-Haunstadt,

FF IN-Mailing und FF IN-Unsernherrn. Hierbei wurde auch speziell das Engagement der Stadtfrauenbeauftragten und des

Stadtjugendwartes für die Gesamtfeuerwehr berücksichtigt.

Ein zweiter Dreierblock (Ziel Ende Juni 2017) wird an die FF IN-Brunnenreuth, FF IN-Gerolfing und FF IN-Ringsee  ausgeliefert.

Der Dritte und abschließende Dreierblock (Ziel Ende September 2017) geht an die FF IN-Etting, FF IN-Haunwöhr und

FF IN-Mailing (2. LF 10).

Die gemeinsame kirchliche Segnung der 10 Fahrzeuge ist für die erste Jahreshälfte 2018 anvisiert.

Die Gesamtinvestition für die 10 Löschfahrzeuge beträgt ca. 3 Millionen Euro, davon trägt das Land Bayern auf Grund

der Zuwendungsrichtlinie ca. 700.000 €.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Nächsten Termine:


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /users/ffw-ringsee/www/ffwjo3/modules/mod_jem/tmpl/default.php on line 15
   

Besucherzähler

Heute 51

Gestern 47

Monat 1929

Insgesamt 117125

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

   

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste für den „Internen Bereich“ und der für uns wichtigen Eigenwerbung. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden ich möchte keine Cookies verwenden